Neue Cloud-Unterstützung in RAD Studio 10 Seattle

CLOUD SUPPORT

  • Erweitert in 10 Seattle! API für Amazon Simple Storage Service (S3)
  • Erweitert in 10 Seattle! API für Amazon Queue Service
  • Erweitert in 10 Seattle! Amazon SimpleDB API
  • Erweitert in 10 Seattle! Jetzt Nutzung der nativen HTTP- und HTTPS-Unterstützung von System.Net durch Cloud-Bibliotheken

Erweitern Sie Ihre Apps mit Cloud-Lösungen

Zugriff auf Cloud-basierte RESTful-Dienste

RAD Studio verfügt über die neue REST-Client-Bibliothek, die auf allen Plattformen verfügbar ist und die die Vereinfachung des Aufrufs von REST-Webdiensten eines beliebigen Drittanbieters zum Ziel hat. Die Bibliothek verfügt über eine Authentifizierungsunterstützung und eine JSON-Antwortbearbeitung mit Datenmengen- und LiveBindings-Zuordnung. Die drei Kernkomponenten vereinfachen die Anwendung von Parametern für Ihre Anfragen in vielerlei Hinsicht und ermöglichen einen einfachen Zugriff auf Webdienste und BaaS-Provider („Backend as a Service“).

Video über die REST-Client-Bibliothek >

Create RESTful web services

kindparseapp42

Verbindung mit BaaS-Providern

Integrieren Sie Cloud-basierte Dienste von BaaS-Providern („Backend as a Service“) wie Kinvey, Parse und jetzt App42 mit Komponenten für häufig verwendete BaaS-Dienste wie Mitteilungen, Benutzerverwaltung und Speicherung. Sie erhalten einen einfachen Zugriff auf diese gängigen Dienste in der Cloud, ohne diese selbst erstellen oder verwalten zu müssen. Ihren Anwendungen lässt sich außerdem eine Benutzerauthentifizierung hinzufügen. Mit Push-Benachrichtigungen können Sie darüber hinaus Ihre Benutzer direkt ansprechen. In der Cloud kann auf Daten und die Objektspeicherung zugegriffen werden.

Das komplette Feature-Set der geräteübergreifenden Anwendungsplattform erhalten Sie mit der RAD Studio Enterprise-, Ultimate- oder Architect-Edition. Die Professional-Edition enthält eine Clientunterstützung sowohl für das VCL- wie für das FMX-Framework, für die lokale/eingebettete Datenbankkonnektivität von FireDAC für ausgewählte Datenbanken und für die REST-Client-Bibliothek. Nicht enthalten sind DataSnap und die Remote-Server-Datenbankkonnektivität. Das Professional C/S Add-on Pack verfügt schließlich über eine Unterstützung der Remote-Serverkonnektivität und der Enterprise Mobility Services.

Weitere Infos >

Einbindung von Enterprise Mobility Services in Cloud-Lösungen

Enterprise Mobility Services (EMS) ist eine neue Turnkey-Lösung für die vernetzten verteilten Apps von heute mit einem Middleware-Server, der einfach bereitgestellt werden kann und auf dem ladbare benutzerdefinierte API- und Datenzugriffsmodule gespeichert sind. EMS wurde weiter optimiert und es wurden neue Features hinzugefügt wie die Serverunterstützung von EMS-Push-Benachrichtigungen für iOS und Android. Durch Echtzeitanalysen haben EMS Entwickler die Möglichkeit der Nutzungsanalyse sowie Echtzeitmetriken der Aktivität der Endbenutzer und der REST APIs, die von ihnen aufgerufen werden.

Weitere Infos >